conserv-a-tweet: #Gauck’scher #FreedomTalk #revisited

Gauck sieht während des bundespräsidialen Bonner Sommerinterviews in einem US-amerikanischem Leitbildwechsel hin zu einer Überbetonung der Sicherheit v.a. einen traNSAatlantischen Gesprächsanlass – und bei Geheimdiensten gelte es zu differenzieren.

will im „Geheimdienste einer Diktatur“ klar von („hier verhält’s sich ja etwas anders“) unterschieden wissen. : „Geheimdienste einer Diktatur sind in erster Linie dazu da, die eigenen Bürger zu entmächtigen und zum Funktionieren zu bringen, zu schikanieren, ins Gefängnis zu bringen oder zu disziplinieren – hier [] verhält’s sich ja etwas anders…“

Frage an Herrn : Wozu wären denn einer „in erster Linie“ da – und was tun sie (ganz real) in ?

meint jedenfalls auch, „mit den Amerikanern darüber sprechen“ zu müssen, dass „nicht mehr Leitbild Freedom and Liberty, sondern Security“ sei.

Und was passiert nach einem solchen „überprüft[en]“ der in der deutschen , ?!

Wo der bundespräsidiale so unscharf ist, kann wohl auch keine klare gegen in erwartet werden. Zumindest keine , die über ein „ja wohl wirklich zu sagen[des]“, bundespräsidiales „jetzt reicht’s auch mal“ hinausginge!

@SolidarBlog, am 6. Juli 2014, auf einander folgend und wo geboten nachträglich um Zusammenhänge ergänzt: um 20:03 Uhr, 20:08 Uhr, 20:11 Uhr, 20:34 Uhr, 20:35 Uhr, erneut 20:35 Uhr, 20:41 Uhr, 20:57 Uhr

Was an diesem Bundespräsidenten so „sehr deutlich und fordernd“ (Thomas Walde, im Interview), gar „politischer“ sein soll… mag verstehen, wer will. Bei all seiner unverhohlenen Freiheitsbegriffsstutzigkeit und der immer wieder versuchten Freiheitsbegriffsberaubung hat es schon fast etwas Verwässerndes, wenn Joachim Gauck recht am Anfang dieses Sommerinterviews festlegt,

das politische Wort für Barmherzigkeit heißt Solidarität.

Wir sollten alles dafür tun, dass jenes poltische Wort nicht so oft einfach nur passiv – ganz gleich, ob nun von einer Kanzel, dem Kanzler- oder Präsidialamt herab – auf uns herunterrieselt wie das theologische!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: