conserv-a-tweet: Merkels #Rohstoffmakler in Afrika

Merkel will in explorativer Mission die „ehrlichen [deutschen] Makler“ nach Afrika entsenden – mit kaum mehr als ressourcenorientierten Motiven. Ein erneuter Ausverkauf, den u.a. China und Indien bislang unter sich ausmachen. Neokolonialismus so klar artikuliert war selten.

will „Land für Land erkunden: Welche Möglichkeiten ergeben sich – afrikanische Länder haben z.T. Rohstoffe“ (gehört im ) |

Um nicht übermäßig zu wirken: Sie sprach dabei auch von als einem „ehrlichen „. |

@SolidarBlog, am 21. Mai 2014, auf einander folgend und wo geboten nachträglich um Zusammenhänge ergänzt: um 20:16 Uhr, 20:21 Uhr

[nachzuhören sind die Worte der Kanzlerin in der Mediathek des Deutschlandfunk, dort den 21.05.2014 auswählen und unter der Sendung „Information am Abend“ den Beitrag mit dem Titel „Afrikakonzept der Bundesregierung“ des Autors Frank Capellan heraussuchen – eine direkte Verlinkung gelang leider nicht]

Die deutsche Bundesregierung zeigt sich in der Kommunikation ihres angepassten Afrikakonzeptes ungewohnt offenherzig – besonders aus dem Mund der Kanzlerin. Den Menschen in den Ländern des afrikanischen Kontinents im Globalen Süden vor dieser neuerlichen Exploration innerhalb historisch nicht selbsttätig gesetzter Grenzen durch „ehrliche[…] Makler“ (auch wieder) aus Mitteleuropa solidarisch zu begegnen, ist das Mindeste, was reflektierte Menschen aus dem Globalen Norden in Wort und Handeln ausdrücken können!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: